News

12.11.2019

„Katharina Luther“ neu im Repertoire von W-film

W-film hat jetzt die aufwändige ARD-Produktion „Katharina Luther", die 2017 im Ersten ausgestrahlt wurde, ins Repertoire aufgenommen. Interessierte Kinos und Organisationen können den Spielfilm ab sofort solo oder als Reformatoren-Special mit dem Historiendrama „Zwingli – der Reformator", das aktuell in den deutschen Kinos läuft, für Filmvorführungen buchen. Eine besondere Aktion von W-film in Zusammenarbeit mit der Filmproduktion Eikon, die auch „Zwingli – der Reformator" koproduziert hat.

Die Nonne und der Reformator! „Katharina Luther" erzählt die skandalöse Liebesgeschichte zwischen Katharina von Bora (Karoline Schuch) und Martin Luther (Devid Striesow). Das Filmporträt einer revolutionär denkenden und handelnden Frau, die ihrer Zeit voraus war. Für ihre Leistungen erhielten Luther-Darsteller Devid Striesow und Kamerafrau Daniela Knapp den Bayerischen Fernsehpreis. Regisseurin Julia von Heinz („Ich bin dann mal weg") wurde als beispielhaftes Vorbild für gendergerechtes Erzählen zuletzt mit dem Hans Abich Ehrenpreis auf dem Fernsehfilmfestival Baden-Baden geehrt.

Complete article
05.11.2019

Kamera-Preis für „Zwingli“ in Biberach

Michael Hammon hat für „Zwingli – Der Reformator“ den Kamera-Preis auf den diesjährigen Biberacher Filmfestspielen gewonnen. „Zwingli“ lief dort im Wettbewerb in zwei Vorführungen vor vollem Haus. Michael Hammon nahm den Jury Sonderpreis Adrian für die „Beste Kamera“ am vergangenen Sonntag, dem 3. November, persönlich entgegen. Wir gratulieren ihm und dem ganzen Filmteam herzlich! Das bildgewaltige Historiendrama über Kirchenrebell Ulrich Zwingli läuft seit 31. Oktober in den deutschen Kinos.

biberach_michael_hammon.jpg Michael Hammon gewinnt für „Zwingli“ den Kamera-Preis in Biberach. © Biberacher Filmfestspiele

 

Complete article
30.10.2019

W-film gewinnt BKM-Verleiherpreis 2019

Was für eine Freude: W-film hat den BKM-Verleiherpreis 2019 gewonnen! Der Preis wird vom Bundesministerium für Kultur und Medien für besondere Leistungen bei der Verbreitung künstlerisch herausragender Filme verliehen. Geschäftsführer Stephan Winkler nahm die Urkunde persönlich am vergangenen Mittwoch, dem 30. Oktober 2019, von Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei den diesjährigen Kinoprogrammpreisen in Hannover entgegen. Die Prämie von 75.000 EUR ist zweckgebunden für den Verleih vor allem deutscher und anderer europäischer Filme mit künstlerischem Rang. Vorab das schönste Geburtstagsgeschenk für W-film zum 20-jährigen-Firmenjubiläum in 2020.

Das ausgezeichnete Verleihprogramm 2018 überzeugte unter anderem mit den engagierten grünen Dokumentarfilmen „Unser Saatgut", „Guardians of the Earth" und „Climate Warriors", Philip Grönings kompromisslosem Meisterwerk „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot", Nanouk Leopolds märchenhaft-poetischem „Cobain", Stefan Haupts ergreifender Romanverfilmung „Finsteres Glück", dem blitzgescheiten Regiedebüt „Maybe, Baby!" von Julia Becker, Stanislaw Muchas sibirischem Schelmenstück „Kolyma", dem ergreifenden Musik-Drama „Könige der Welt" und nicht zuletzt, dem Publikumserfolg „Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit".

wfilm_BKM_verleiherpreis_2019_ Stephan Winkler von W-film mit Staatsministerin Monika Grütters. © Vereinigte Filmtheaterbetriebe GmbH / Peter Hiltmann

Complete article
23.10.2019

NRW-Premiere „Zwingli“ in ausverkaufter Lichtburg in Essen

„Zwingli – Der Reformator“ feierte am Dienstag, dem 22. Oktober, große NRW-Premiere in der ausverkauften Lichtburg in Essen! Begeisterten Applaus gab es für Zwingli-Darsteller Max Simonischek und Regisseur Stefan Haupt. „Noch drei Jahre vor Luther übersetzte Ulrich Zwingli die Bibel ins Deutsche. Das haben Sie sicher nicht gewusst“, so die Schweizer Reformationsbotschafterin Catherine McMillan zur Bergrüßung. „Der Schweizer Kirchenrebell kämpfte für eine sozial gerechte Gesellschaft im Hier und Jetzt. Das macht ihn auch heute noch so aktuell“, erklärte der deutsche Produzent Mario Krebs von der Eikon anschließend im Podiumsgespräch. Weitere Gäste des Abends waren Präses Manfred Rekowski von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Oberbürgermeister Thomas Kufen. Die Premiere war eine Veranstaltung des Filmverleihs W-film in Kooperation mit der Evangelischen Kirche im Rheinland.

In der Schweiz begeisterte „Zwingli – Der Reformator" Anfang des Jahres bereits mehr als eine Viertelmillion Zuschauer. Zum Reformationstag am 31. Oktober startet das bildgewaltige Historiendrama über den Kampf um eine neue Weltordnung in 100 deutschen Kinos.

01_zwingli_premiere_essen_web. Foto v.l.n.r.: Bürgermeister Thomas Kufen, Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Moderatorin Catherine McMillan, Max Simonischek, Stefan Haupt, Präses Ev. Kirche Rheinland Manfred Rekowski, Mario Krebs, Stephan Winkler. © W-film / Lutz Winterstein



Complete article
21.10.2019

„Dark Eden“ als DVD & VoD im Handel

Der berührende Umwelt-Dokumentarfilm „Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl“ erscheint ab 25. Oktober als DVD und VoD im Handel! Ein existenzielles Drama über Segen und Fluch fossiler Energie. Die Filmemacher Jasmin Herold und Michael Beamish erleben hautnah große Hoffnungen, zerplatzte Träume und eines der größten Umweltverbrechen unserer Zeit. Ihr sehr persönlicher Dokumentarfilm wurde preisgekrönt mit dem Förderpreis beim Deutschen Dokumentarfilmpreis und dem Green Horizons Award als bester Film zum Thema Nachhaltigkeit.

3d_darkeden_web.jpg

 

Complete article